Psychotherapeutische Methoden


Psychologische Psychotherapie

Psychotherapie (Behandlung der Seele bzw. von seelischen Problemen) bietet Hilfe bei Störungen des Denkens, Fühlens, Erlebens und Handelns. Dazu zählen beispielsweise psychische Störungen wie Ängste, Depressionen, Zwänge, Traumata, Essstörungen, sexuelle (Funktions-)Störungen und Süchte. Dies schließt auch psychosomatische und interaktionelle Störungen mit ein.

Kognitive Verhaltenstherapie

Die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) ist ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren zur Behandlung psychischer Erkrankungen und Beeinträchtigungen. Ziel ist es, gemeinsam mit dem Patienten das Entstehen und Aufrechterhalten der Problematik zu verstehen und so effektive Veränderungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Klinische Hypnose und Hypnotherapie

Mittels Hypnose wird ein veränderter Bewusstseinszustand erzielt, der therapeutisches Potenzial entfaltet (u. a. Schmerzreduktion). Die moderne Hypnotherapie gilt als ein ressourcenorientiertes, psychotherapeutisches Verfahren. Dabei wird das im Patienten vorhandene Reservoir an positiven Erfahrungsmöglichkeiten, latenten Bewältigungsstrategien und eigenen Stärken mit hypnotischen Techniken aktiviert und zur Bewältigung körperlicher/ psychischer Probleme genutzt. Hypnose kann eigenständig oder in Kombination mit anderen Verfahren (wie Verhaltenstherapie oder tiefenpsychologischen Verfahren) eingesetzt werden.

Hypnotherapie ist eine wirksame Therapieform, die sich bei der Behandlung verschiedenster Störungsbilder bewährt hat, was durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt wird. Seit 2006 ist Hypnotherapie in Deutschland offiziell als eine wissenschaftlich fundierte psychotherapeutische Methode anerkannt.

Weitere Informationen finden Sie zum Beispiel unter

www.dgh-hypnose.de

www.verhaltenstherapie.de

www.ptk-nrw.de

 

 
 
©2016     Impressum